David Lieske

  • David Lieske
  • David Lieske
  • David Lieske
  • David Lieske
  • David Lieske
  • David Lieske
  • David Lieske
  • David Lieske

David Lieske

David Lieskes Bildverständnis geht von der Annäherung aus. Es ist eine Annäherung an malerische Möglichkeiten , die immer wieder durch die Sehnsucht angetrieben werden, auf der Leinwand alles geschehen lassen zu können. Doch jede Leinwand hat ihr Limit. Die Malerei hat einen totalitären Aspekt, dem Lieske nachspürt.

Das Motiv ist arrogant, macht im Endeffekt, was es will, wie Vögel, die man nicht mehr einfangen kann. Gerade das interessiert David Lieske. Dieses Ganze, so Lieske, kann einen aber auch überwältigen und sich verselbstständigen.

No risk, no painting! Damit setzt sich der junge Künstler momentan auseinander. Was auf einem Bild nicht zu realisieren ist, wird vielleicht auf einem nächsten oder übernächsten entstehen können. Für David Lieske ist jede seiner Arbeiten eine Bewegung in Richtung Alles. Die Leinwand ist ein Zeitraum aus Stoff, auf dem sich Farbe austobt, sich mit dem Willen zur Form misst und immer ein Gefühl der Unzufriedenheit hinterlässt, eine im positiven Sinne gemeinte Unzufriedenheit.

Beim nächsten Bild kommt wieder Alles, und auch wieder nichts. Was sich durchsetzen soll, ist malerische Ehrlichkeit. Es geht nicht um das pure Vorführen von Handwerk. Das hat er. David Lieskes Bildwelten sind mal expressiv, mal formal, mal verspielt und mal still beobachtend. Der Maler vergleicht es mit dem Pflügen eines Ackers. Malerei ist ein weites Feld, und David Lieske erst am Anfang. Doch er vermag schon zu erahnen, was möglich sein könnte. Geht es doch darum, aus dem Unabsehbaren, das dem alten Medium Malerei inne wohnt, etwas Klares entstehen zu lassen. (Claudia Cosmo)


Biografie

...

Lebt und arbeitet in Köln.

1982

geboren in Eisenach

2004

Studium der Malerei an der Kunstakademie Düsseldorf, 2004-07 bei Jörg Immendorff, seit 2008 bei Andreas Schulze

2007

Jab Anstoetz Kunstpreis


Ausstellungen

Gruppenausstellung 2006

The Courtesy of Thorsten Eyer, Ballhaus Ost, Berlin

Gruppenausstellung 2007

Sturm und Drang, E 105 Halle für Kunst und Design, Bonn
Von Pferden und Affen - Klasse Immendorff, Ludwigmuseum Koblenz

Gruppenausstellung 2008

IMPULSE 21, IMPULSE GALERIE Christian Löhrl